Veranstaltungen

  • 15:00 Feb. 28.

    Senioren Faschingsfeier

    Kosten: Eintritt frei

    Jeder der Verkleidet kommt, bekommt ein Glas Sekt gratis! Beginn: 15:00 Ende ca.18:00

  • 18:00 Mär. 01.

    Heringsschmaus mit Musikalischer Unterhaltung von dem Vienna Sound-Duett

    Kosten: Buffetpreis € 23,90 pro Person

    Genießen Sie einen kulinarischen Streifzug durch Meer und See und lassen Sie sich mit einem reichhaltigen kalten wie auch warmen Buffet verwöhnen. Für Ihre musikalische Unterhaltung sorgt das Vienna – Sound – Duett Buffetpreis: € 23,90 Platzreservierung nur in Verbindung mit Buffetkonsumation möglich!!!

  • 20:00 Mär. 02.

    Finale Kabarett Nachwuchs Wettbewerb

    Kosten: Künstlerspende € 13

    Kabarett – Nachwuchs Wettberwerb Im Finale kämpfen 6 Talente um den Sieg. Publikum-Tombola mit vielen tollen Preisen. Künstlerspende € 13 Einlass:18:00 Beginn:20:00

  • 15:00 Mär. 14.

    Senioren Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „Didy“ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 20:00 Mär. 17.

    Hits & Witz mit Bamschabl und Gerry Höller

    Kosten: Künstlerspende € 14

    Gerry Höller, in Los Angeles zum Gitarrevirtuosen ausgebildet, stimmgewaltig und in allen Musikarten zu Hause, und Bamschabl, alias Wolfgang Katzer, erstmals gemeinsam auf der Bühne. Das heißt: zwei Stunden hinreißende Musik für jeden Geschmack und Lachen für die ganze Familie. Von Rock bis Pop, von Blues bis zum Ohrwurm, kombiniert mit Entertainment der Extraklasse. Gerry Höller und Bamschabl: zweisame Klasse! http://wolfgangkatzer.at/bamschabl/programm.html Einlass: 18:00 Beginn: 20:00

  • 11:00 Mär. 19.

    Jazzbrunch Classic Jazzclub Wien

    Kosten: Buffetpreis € 14,90

    Piccadilly Onions Trio Die Band besteht seit 1979 und ist zu einem integrierten Bestandteil der Wiener Jazz-Szene geworden. Stilistisch spielt die Band "Dixieland", was im konkreten Fall eine gelungene Synthese der traditionellen Jazzstile vom archäischen New Orleans-Jazz über Chicago, Dixieland-Revival bis zum frühen Swing, sowie Einflüssen der englischen Spielweise darstellt. Neben den Auftritten in den traditionellen Wiener Jazz-Clubs hatte die Band zahlreiche vielbeachtete Auftritte bei den Wiener Festwochen, insbesondere bei der Eröffnung am Wiener Rathausplatz. Höhepunkt war die Teilnahme am 14. Internationalen Dixieland-Festival in Dresden, wo die Band einen großen Publikumserfolg landete und auch ausgezeichnete Zeitungskritiken erhielt. Die akustischen und visuellen Aufzeichnungen des Konzertes im Dresdner Kulturpalast wurden nicht nur im Rahmen des Festivals, sondern auch später im Rundfunk und Fernsehen der damaligen DDR gesendet. Es wurde ein LP "Live at Soundborn Vienna", Al "Fats" Edwards & Piccadilly Onions produziert, die inzwischen vergriffen ist. Außerdem finden sich zwei Titel auf dem Doppelalbum des Classic Jazzclub. "Hot Jazz played in Vienna". Mehrmals konnte man die Band im österreichischen Radio hören, so z. B.: bei der Wiedergabe des "1. Jazz around the clock" in Ö3. Die Band sieht sich keinesfalls als kritiklosen Interpreten alter New Orleans Musik. Der Bandleader Werner Tritta hat bei mehreren Aufenthalten in New Orleans die dortige heutige Musikszene genau studiert und viele der dabei gemachten Erkenntnisse in den Stil der Band eingebracht ohne aber andere Entwicklungen, insbesondere den heutigen New Yorker Stil oder den traditionellen Stil der Engländer zu ignorieren. Obwohl die Musiker größtenteils nicht mehr die Jüngsten sind, spielt die Band einen erfrischenden traditionellen Jazz von heute, swingend und voller Feuer. Anfang 1999 wurde die aktuelle CD "Vienna Piccadilly Onions, Trio, Quartett, Sextett, New Orleans & Dixieland Jazz" herausgebracht, dei einen guten Einblick in das breite musikalische Spektrum der Band bietet. Die Einsatzmöglichkeiten der Band sind vielfältig: "music for any occasion" wie: Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Platzkonzerte, bei Bällen, in Diskotheken, Kaufhauseröffnungen, usw. https://www.youtube.com/watch?v=bpKH4wCbMfc https://www.youtube.com/watch?v=lRu9Ie6OBo8

  • 19:00 Mär. 25.

    Joe Dee And His JetTones Rockabilly,Rock´n´Roll

    Kosten: Freie Spende

    25.März 2017 Joe Dee And His JetTones Rockabilly,Rock´n´Roll Memphis, Tennessee, 1954. Schwarze und weiße Musik verschmelzen zu einer explosiven Mischung. Zuerst hat es keinen Namen, dann nennt man es „Rockabilly“. Kurze Zeit tritt der Rock´n´Roll seinen Siegeszug um die Welt an um sie mit heißen Rhythmen nachhaltig zu verändern.Joe Dee And His JetTones, vier Burschen aus der Wiener Vorstadt, bringen dieses Gefühl glaubhaft und gekonnt in unsere Zeit. Und es scheint als wäre die Musik um keinen Tag älter geworden… Beginn: 19 Uhr. joedee.org Eintritt: Freie Spende.

  • 15:00 Mär. 28.

    Senioren-Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „Entertainer Joe“ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 20:00 Apr. 07.

    Der Seelentröster mit Pepi Hopf

    Kosten: Künstlerspende €14

    Warum kann man sich gegen ein Unglück versichern, aber nicht gegen das Unglücklichsein? Wem nützen die modernsten Alarmanlagen, wenn uns hauptsächlich Zeit gestohlen wird? Stimmt es wirklich, dass es nur ein Tier gibt, das der Löwe fürchten muss, nämlich die Löwin? Wieso hat man mit zunehmendem Alter größere Angst vor der Zukunft, obwohl diese mit jedem Jahr weniger wird? Wieso hat der Tormann noch immer Angst vor dem Elfmeter? Ist es doch der Ball, der getreten wird, und nicht er? Die Angstneurosen stehen in voller Blüte, doch Pepi Hopf, Ritter ohne Furcht und Adel, schwingt sich wieder auf seinen Barhocker, um Trost und Unrat zu spenden. FÜRCHTET EUCH NICHT! http://www.pepihopf.at/programme.html?detail=16 Einlass: 18:00 Beginn: 20:00

  • 15:00 Apr. 11.

    Senioren-Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „Didy “ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 11:00 Apr. 16.

    Jazzbrunch Classic Jazzclub Wien

    Kosten: Buffetpreis € 14,90

    Piccadilly Onions Trio Die Band besteht seit 1979 und ist zu einem integrierten Bestandteil der Wiener Jazz-Szene geworden. Stilistisch spielt die Band "Dixieland", was im konkreten Fall eine gelungene Synthese der traditionellen Jazzstile vom archäischen New Orleans-Jazz über Chicago, Dixieland-Revival bis zum frühen Swing, sowie Einflüssen der englischen Spielweise darstellt. Neben den Auftritten in den traditionellen Wiener Jazz-Clubs hatte die Band zahlreiche vielbeachtete Auftritte bei den Wiener Festwochen, insbesondere bei der Eröffnung am Wiener Rathausplatz. Höhepunkt war die Teilnahme am 14. Internationalen Dixieland-Festival in Dresden, wo die Band einen großen Publikumserfolg landete und auch ausgezeichnete Zeitungskritiken erhielt. Die akustischen und visuellen Aufzeichnungen des Konzertes im Dresdner Kulturpalast wurden nicht nur im Rahmen des Festivals, sondern auch später im Rundfunk und Fernsehen der damaligen DDR gesendet. Es wurde ein LP "Live at Soundborn Vienna", Al "Fats" Edwards & Piccadilly Onions produziert, die inzwischen vergriffen ist. Außerdem finden sich zwei Titel auf dem Doppelalbum des Classic Jazzclub. "Hot Jazz played in Vienna". Mehrmals konnte man die Band im österreichischen Radio hören, so z. B.: bei der Wiedergabe des "1. Jazz around the clock" in Ö3. Die Band sieht sich keinesfalls als kritiklosen Interpreten alter New Orleans Musik. Der Bandleader Werner Tritta hat bei mehreren Aufenthalten in New Orleans die dortige heutige Musikszene genau studiert und viele der dabei gemachten Erkenntnisse in den Stil der Band eingebracht ohne aber andere Entwicklungen, insbesondere den heutigen New Yorker Stil oder den traditionellen Stil der Engländer zu ignorieren. Obwohl die Musiker größtenteils nicht mehr die Jüngsten sind, spielt die Band einen erfrischenden traditionellen Jazz von heute, swingend und voller Feuer. Anfang 1999 wurde die aktuelle CD "Vienna Piccadilly Onions, Trio, Quartett, Sextett, New Orleans & Dixieland Jazz" herausgebracht, dei einen guten Einblick in das breite musikalische Spektrum der Band bietet. Die Einsatzmöglichkeiten der Band sind vielfältig: "music for any occasion" wie: Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Platzkonzerte, bei Bällen, in Diskotheken, Kaufhauseröffnungen, usw. https://www.youtube.com/watch?v=bpKH4wCbMfc https://www.youtube.com/watch?v=lRu9Ie6OBo8

  • 15:00 Apr. 25.

    Senioren-Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „Heinz B.“ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 15:00 Mai. 09.

    Senioren-Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „GIGI“ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 20:00 Mai. 12.

    So Sachen-ein Stapel Anmerkungen mit Gunkl

    Kosten: Künstlerspende € 14

    Wenn man als Kind schon vom Kasperl echt verwirrt wird, dann wird’s nicht leicht im späteren Leben. So oder so, das wird echt kompliziert. Natürlich kann man jemanden fragen, aber man erfährt meistens nicht das, wonach man gefragt hat, sondern man weiß dann nur, was der andere gern für Antworten gibt. Das weiß man dann. Menschlich sicher sehr wertvoll, aber wenn man als Kind gerade vom Kasperl echt verwirrt wird, dann interessieren einen andere Sachen. Einlass: 18:00 Beginn: 20:00

  • 15:00 Mai. 23.

    Senioren-Nachmittag

    Kosten: Eintritt frei

    Seniorennachmittag mit „Peter Halvax“ Eintritt frei Beginn: 15:00 Ende ca. 18:00

  • 19:00 Mai. 24.

    Ensemble Wiener Spätlese präsentiert : "Glück(s)los

    Kosten: Freie Spende

    Lustspiel in drei Aufzügen Vier Damen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, erleben in einer WG - quasi zu einem Kleeblatt zusammengefügt - das große Glück. Apropos GLÜCK: • Wie erreicht man es? • Wie erhält man es? • Wie definiert man es? Verbringen Sie Zeit in unserer Wohngemeinschaft und finden Sie es heraus! Viel Vergnügen mit der Wr. Spätlese-Theatergruppe Wann? Freitag, 24. Mai 2017, 19:00 Uhr Wo? Hier im Simmeringer Bier- und Kulturschmankerl Handelnde Personen: Darsteller: Nina, Gründerin einer Damen-WG Gerlinde Gensberger Gloria, Mitbewohnerin Maria Spieslechner Rose, Mitbewohnerin Susanne Sedlak Judith, Mitbewohnerin Helga Ott Erwin Tassinger, Fernsehmoderator Traude Kaufmann Einlass: 17:00 Beginn: 19:00

  • 11:00 Mai. 28.

    Jazzbrunch Classic Jazzclub Wien

    Kosten: Buffetpreis € 14,90

    Piccadilly Onions Trio Die Band besteht seit 1979 und ist zu einem integrierten Bestandteil der Wiener Jazz-Szene geworden. Stilistisch spielt die Band "Dixieland", was im konkreten Fall eine gelungene Synthese der traditionellen Jazzstile vom archäischen New Orleans-Jazz über Chicago, Dixieland-Revival bis zum frühen Swing, sowie Einflüssen der englischen Spielweise darstellt. Neben den Auftritten in den traditionellen Wiener Jazz-Clubs hatte die Band zahlreiche vielbeachtete Auftritte bei den Wiener Festwochen, insbesondere bei der Eröffnung am Wiener Rathausplatz. Höhepunkt war die Teilnahme am 14. Internationalen Dixieland-Festival in Dresden, wo die Band einen großen Publikumserfolg landete und auch ausgezeichnete Zeitungskritiken erhielt. Die akustischen und visuellen Aufzeichnungen des Konzertes im Dresdner Kulturpalast wurden nicht nur im Rahmen des Festivals, sondern auch später im Rundfunk und Fernsehen der damaligen DDR gesendet. Es wurde ein LP "Live at Soundborn Vienna", Al "Fats" Edwards & Piccadilly Onions produziert, die inzwischen vergriffen ist. Außerdem finden sich zwei Titel auf dem Doppelalbum des Classic Jazzclub. "Hot Jazz played in Vienna". Mehrmals konnte man die Band im österreichischen Radio hören, so z. B.: bei der Wiedergabe des "1. Jazz around the clock" in Ö3. Die Band sieht sich keinesfalls als kritiklosen Interpreten alter New Orleans Musik. Der Bandleader Werner Tritta hat bei mehreren Aufenthalten in New Orleans die dortige heutige Musikszene genau studiert und viele der dabei gemachten Erkenntnisse in den Stil der Band eingebracht ohne aber andere Entwicklungen, insbesondere den heutigen New Yorker Stil oder den traditionellen Stil der Engländer zu ignorieren. Obwohl die Musiker größtenteils nicht mehr die Jüngsten sind, spielt die Band einen erfrischenden traditionellen Jazz von heute, swingend und voller Feuer. Anfang 1999 wurde die aktuelle CD "Vienna Piccadilly Onions, Trio, Quartett, Sextett, New Orleans & Dixieland Jazz" herausgebracht, dei einen guten Einblick in das breite musikalische Spektrum der Band bietet. Die Einsatzmöglichkeiten der Band sind vielfältig: "music for any occasion" wie: Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Platzkonzerte, bei Bällen, in Diskotheken, Kaufhauseröffnungen, usw. https://www.youtube.com/watch?v=bpKH4wCbMfc https://www.youtube.com/watch?v=lRu9Ie6OBo8

  • 11:00 Jun. 18.

    Jazzbrunch Classic Jazzclub Wien

    Kosten: Buffetpreis € 14,90

    Piccadilly Onions Trio Die Band besteht seit 1979 und ist zu einem integrierten Bestandteil der Wiener Jazz-Szene geworden. Stilistisch spielt die Band "Dixieland", was im konkreten Fall eine gelungene Synthese der traditionellen Jazzstile vom archäischen New Orleans-Jazz über Chicago, Dixieland-Revival bis zum frühen Swing, sowie Einflüssen der englischen Spielweise darstellt. Neben den Auftritten in den traditionellen Wiener Jazz-Clubs hatte die Band zahlreiche vielbeachtete Auftritte bei den Wiener Festwochen, insbesondere bei der Eröffnung am Wiener Rathausplatz. Höhepunkt war die Teilnahme am 14. Internationalen Dixieland-Festival in Dresden, wo die Band einen großen Publikumserfolg landete und auch ausgezeichnete Zeitungskritiken erhielt. Die akustischen und visuellen Aufzeichnungen des Konzertes im Dresdner Kulturpalast wurden nicht nur im Rahmen des Festivals, sondern auch später im Rundfunk und Fernsehen der damaligen DDR gesendet. Es wurde ein LP "Live at Soundborn Vienna", Al "Fats" Edwards & Piccadilly Onions produziert, die inzwischen vergriffen ist. Außerdem finden sich zwei Titel auf dem Doppelalbum des Classic Jazzclub. "Hot Jazz played in Vienna". Mehrmals konnte man die Band im österreichischen Radio hören, so z. B.: bei der Wiedergabe des "1. Jazz around the clock" in Ö3. Die Band sieht sich keinesfalls als kritiklosen Interpreten alter New Orleans Musik. Der Bandleader Werner Tritta hat bei mehreren Aufenthalten in New Orleans die dortige heutige Musikszene genau studiert und viele der dabei gemachten Erkenntnisse in den Stil der Band eingebracht ohne aber andere Entwicklungen, insbesondere den heutigen New Yorker Stil oder den traditionellen Stil der Engländer zu ignorieren. Obwohl die Musiker größtenteils nicht mehr die Jüngsten sind, spielt die Band einen erfrischenden traditionellen Jazz von heute, swingend und voller Feuer. Anfang 1999 wurde die aktuelle CD "Vienna Piccadilly Onions, Trio, Quartett, Sextett, New Orleans & Dixieland Jazz" herausgebracht, dei einen guten Einblick in das breite musikalische Spektrum der Band bietet. Die Einsatzmöglichkeiten der Band sind vielfältig: "music for any occasion" wie: Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Platzkonzerte, bei Bällen, in Diskotheken, Kaufhauseröffnungen, usw. https://www.youtube.com/watch?v=bpKH4wCbMfc https://www.youtube.com/watch?v=lRu9Ie6OBo8

 

Feiern Sie bei uns Ihre Veranstaltungen aller Art.
z.B.: Hochzeitsfeier, Taufe, Firmung, Geburtstag, Trauerfeier, Firmenfeier, Weihnachtsfeier.
Auftrittsmöglichkeit für junge Künstler, Musiker, Kabarettisten, Artisten, Zauberer

  • Stüberl bis 25 Personen
  • Veranstaltungssaal bis 80 Personen
  • Schattiger Garten bis 45 Personen